unu-Elektroroller: Erfolg ist keine lange Gerade – genieß die Umwege

Wir blicken zurück auf die unu-Elektroroller Reise

 

Steve Jobs hat einmal gesagt, dass man die einzelnen „[…] Punkte nicht verbinden kann, wenn man nach vorne schaut – sie ergeben nur zurückblickend ein Bild [...]“  Genau das ist es, was wir bei unu in den letzten 4 Jahren lernen durften. Wir haben mit viel Spaß in einer Garage in München unsere ersten unu-Elektroroller zusammengeschraubt, um dann, wie jedes coole Kid, nach Berlin zu ziehen und dort das urbane Leben in uns aufzusaugen, Erfahrungen zu sammeln, Elektroroller zu verkaufen und zu wachsen. Und jetzt atmen wir erst einmal durch, bevor wir neue Plätze und Straßen erobern (im Shop kannst Du die Elektroroller natürlich trotzdem kaufen) – so wie Anfang des Jahres die von Amsterdam mithilfe von urbanen Künstlern, die unsere Elektroroller testen.

 

Um ganz ehrlich zu sein: Rückblickend sieht unsere unu-Elektroroller Geschichte ja ganz folgerichtig aus. Aber wie wir alle wissen, verlaufen das Leben und der Erfolg nie auf einer geraden Linie. Es geht genauso oft hin und her wie auf und ab – und das ist ja auch das, was daran Spaß macht. Perfektion braucht Zeit und Arbeit. Natürlich hätten wir eine gerade Linie bevorzugt; gerade wenn es mal nicht nach Plan ging, ein Elektroroller mal nicht rechtzeitig ausgeliefert wurde und sich daraus eine Wartezeit für Leute ergab, die sich auf ihre unu-Erfahrung freuten. Solche Herausforderungen haben uns beigebracht, nie zufrieden zu sein, und immer nach einer noch besseren Lösung zu suchen. Wie die Entwicklung eines funktionierenden Auslieferungsprogramms mit DHL, direkt an die Türschwelle. Wenn wir könnten, würden wir den unu-Elektroroller am liebsten von selbst zu Dir fahren lassen (...wir arbeiten gerade dran).

 

Bei unu verlassen wir uns manchmal aber auch aufs Glück, denn von Zeit zu Zeit findet man die besten Dinge gerade dann, wenn man nicht nach ihnen sucht. Wir glauben ans Abenteuer, und dass man die besten Antworten auf die Herausforderungen des Lebens am Wegesrand findet (mit unserem unu-Elektroroller brauchen wir schon mal keinen Parkplatz, wenn wir dafür anhalten) Wenn wir in den letzten 4 Jahren etwas gelernt haben, dann dass Leidenschaft und Strom der beste Antrieb sind, wenn man sich auf eine Entdeckungsreise begibt. Wir brauchen weder Karte noch Ziel, schließen einfach und umweltschonend die Batterie an und bleiben in Bewegung. So wie es #unuriders eben tun…


 

 
 

 

Du willst mehr über unu wissen? Vereinbar eine Testfahrt und schau auf unserer Website vorbei.