unu motors

Move Forward: Mogli

unu motors
Move Forward: Mogli
 

Mit unserer Portraitserie Move Forward stellen wir Künstler vor, die uns inspirieren und die eine eigene Bewegung starten. Einen Tag lang zeigen sie uns, wie sie in der Stadt unterwegs sind und was sie antreibt.

Die Sängerin Mogli hatte durch den Film Expedition Happiness 2016 ihren Durchbruch. Gemeinsam mit dem Filmemacher Felix Starck baute sie einen alten Schulbus zu einem Loft auf Rädern um und reiste ein Jahr lang durch Nordamerika – von Alaska bis Mexiko. Während dieser Reise schrieb sie auch ihr Album Wanderer, welches als Soundtrack für den Film diente.

Im Sommer 2018 zog Mogli nach Berlin, wo sie auch momentan an ihrem dritten Album arbeitet. Seitdem fährt sie mit ihrem unu Scooter durch die Stadt und ist großer Fan der Marke, mit der sie die gleichen Werte und die Liebe zur Stadt teilt.

Im Rahmen eines Videodrehs haben wir Mogli einen Tag lang durch Berlin begleitet, ihre Wohnung und ihr Studio besucht und uns die Orte zeigen lassen, die sie inspirieren – vom Wald und Fluss bis hin zu Cafés und Konzertlocations. In unserem Interview erzählt sie, was sie nach Berlin zog, wovon sie sich inspirieren lässt und wie sie zum Thema Nachhaltigkeit steht.

 

Liebe Mogli, warum bist Du dieses Jahr nach Berlin gezogen?

Ich brauche ein Zuhause, das einen Rückzugsort für mich darstellt, weil mein Leben sehr schnelllebig und bunt ist und immer viel ansteht. Deswegen habe ich auf dem Land gelebt. Irgendwann war ich aber so oft in Berlin, dass es viel stressiger war, immer hin- und her zufahren. Ich liebe diese Stadt und habe mir jetzt die perfekte Balance geschaffen, indem ich mir eine gemütliche Wohnung direkt am Park eingerichtet habe, aber trotzdem jederzeit etwas erleben kann.

Was inspiriert Dich für Deine Musik?

Definitiv die zwischenmenschlichen Beziehungen in meinem Leben – das muss nicht zwangsweise romantischer Art sein. Aber Liebe und Menschen sind mir sehr wichtig und holen die stärkste emotionale Reaktion aus mir heraus.

Welche Orte der Stadt inspirieren Dich?

Ich liebe Straßen mit ganz vielen kleinen Läden und Cafés. Da könnte ich stundenlang sitzen und Menschen beobachten. Gleichzeitig finde ich Natur im urbanen Kontext etwas sehr Besonderes. Dass um Berlin so viel Land, Wälder und Seen sind und man einfach mal für einen Nachmittag rauskann, verschafft mir die nötige Ruhe, um aufzutanken und wieder Energie zu haben. Mit neuer Energie kommen dann auch neue Songs.

 
Mogli fährt mit ihrem unu Scooter durch Berlin

Mogli fährt mit ihrem unu Scooter durch Berlin

 
 
“Ich brauche ein Zuhause, das einen Rückzugsort für mich darstellt, weil mein Leben sehr schnelllebig und bunt ist und immer viel ansteht.”

“Ich brauche ein Zuhause, das einen Rückzugsort für mich darstellt, weil mein Leben sehr schnelllebig und bunt ist und immer viel ansteht.”

Im Sommer 2018 zog Mogli nach Berlin und arbeitet seitdem an ihrem neuen Album

Im Sommer 2018 zog Mogli nach Berlin und arbeitet seitdem an ihrem neuen Album

 

Was schätzt Du an Städten?

Das klingt jetzt vielleicht klischeehaft, aber ich mag es, dass hier so viele Menschen zu Hause sind. Ich beobachte sehr gerne und mag es, in einem Café zu sitzen und zu arbeiten und dabei die verschiedensten Menschen an mir vorbeiziehen zu sehen.

Und was schätzt Du an Berlin?

In Berlin gibt es eine ganz besondere Energie. Hier haben viele Menschen neue Ideen, wollen etwas bewegen und machen das dann auch, zum Beispiel das Gründen verschiedener Startups.

unu legt viel Wert auf Nachhaltigkeit. Spiegelt sich das auch in Deinem Lebensstil wider?

Ich versuche in meinem Leben so nachhaltig wie möglich zu leben und auf die Umwelt Acht zu geben. Ich trage schon seit mehreren Jahren nur noch faire und nachhaltige Mode. Irgendwann habe ich gemerkt, dass es noch nicht alles in fair gibt, was ich selber gerne trage und habe angefangen selbst Stücke zu entwerfen. Dieses Jahr habe ich dann zusammen mit einer Freundin, die ein eigenes Label hat, eine Kollektion gemacht.

Ich finde es wichtig, dass wir alle dazu beitragen, die Welt zu verbessern. Aber ich glaube, dass es auch nicht gut ist, wenn man sich die ganze Zeit zwingt und versucht alles perfekt zu machen – das geht gar nicht. Ich habe zum Beispiel einfach mit Bereichen angefangen, wo es mir ein bisschen leichter fällt, etwas richtig zu machen. Trotzdem erlaube ich mir aber auch mal Fehler in anderen Bereichen, wo es mir schwerer fällt. Diese Balance ist wichtig, damit man trotzdem gute Laune hat und ausgeglichen ist  – und das dann auch wieder in die Welt hinaustragen kann.

 
“An unu finde ich toll, dass es mir ermöglicht schnell von Termin zu Termin zu kommen, ohne dabei der Umwelt zu schaden.”

“An unu finde ich toll, dass es mir ermöglicht schnell von Termin zu Termin zu kommen, ohne dabei der Umwelt zu schaden.”

“Dass um Berlin so viel Land, Wälder und Seen sind und man einfach mal für einen Nachmittag rauskann, verschafft mir die nötige Ruhe, um aufzutanken und wieder Energie zu haben. Mit neuer Energie kommen dann auch neue Songs.”

“Dass um Berlin so viel Land, Wälder und Seen sind und man einfach mal für einen Nachmittag rauskann, verschafft mir die nötige Ruhe, um aufzutanken und wieder Energie zu haben. Mit neuer Energie kommen dann auch neue Songs.”

 
Mogli vor ihrem Berliner Studium

Mogli vor ihrem Berliner Studium

 

Was ermöglicht Dir der unu Scooter?

An unu finde ich toll, dass es mir ermöglicht schnell von Termin zu Termin zu kommen, ohne dabei der Umwelt zu schaden. Ich habe oft im Stundentakt Termine, das würde sonst nur mit dem Auto gehen. Stattdessen schnappe ich mir also meinen unu Scooter und spare durch die fehlende Parkplatzsuche auch noch Zeit. Ich liebe Roller fahren, es hat einfach einen ganz eigenen Flair. Dass das jetzt in nachhaltig geht ist einfach ein Traum. Außerdem sind die unu Scooter wunderschön!

Wie sieht ein normaler Tag im Leben von Mogli aus?

Das gibt es bei mir gar nicht, jeder Tag ist anders. Mal verbringe ich den ganzen Tag am Computer, dann wieder bin ich eine Woche nur im Studio oder habe im Stundentakt Meetings. Jede Woche ist anders als die davor. Genau deswegen freue ich mich auch über die Flexibilität, die ich durch meinen unu Scooter bekomme.

Reisen ist für dich Inspirationsquelle und …?

Abschalten und gleichzeitig wachsen. Offen werden.

 
 
“Ich versuche in meinem Leben so nachhaltig wie möglich zu leben und auf die Umwelt Acht zu geben. Ich trage schon seit mehreren Jahren nur noch faire und nachhaltige Mode” – Mogli bei Pick’n Weight in Berlin

“Ich versuche in meinem Leben so nachhaltig wie möglich zu leben und auf die Umwelt Acht zu geben. Ich trage schon seit mehreren Jahren nur noch faire und nachhaltige Mode” – Mogli bei Pick’n Weight in Berlin

move-forward-unu-scooter-mogli-06.jpg

Alle Fotos: Johanna Berghorn

 

Jetzt die ganze Story anschauen: